Im Mai eines jeden Jahres beginnt das sonst so beschauliche Leben der Braunbären etwas frenetisch zu werden. Vor allem für die männlichen Exemplare, da die Bärinnen in diesem Monat paarungsbereit werden und die Bären auf der Suche nach den Weibchen weite Strecken zurücklegen.

Sie durchqueren ein Tal der Kantabrischen Gebirgskette nach dem anderen und versuchen sich den Weibchen zu nähern. Diese Begegnungen können für Bärinnen, die diesjährige Junge führen, gefährlich werden, da die Männchen diesen Nachwuchs töten könnten, damit die Bärin wieder paarungsbereit wird. Von daher halten sich diese Bärinnen mit ihren Kleinen vor den eroberungslustigen Männchen gut versteckt.
Doch die Bärinnen, die im Vorjahr ihren Nachwuchs zur Welt brachten, trennen sich nun von ihren Jungen, da deren Aufzucht beendet ist und die Kleinen sich nun selbst in der Bergwelt behaupten müssen. Diese paarungsbereiten Bärinnen begeben sich nun ihrerseits auf die Suche nach einem oder mehreren Männchen, von denen sie je ein Junges gebären können. Danach ist es wichtig, dass die Bärin in ihrem Revier in Ruhe gelassen wird, dass sie ungestört ist und während der Zeit der Trächtigkeit genügend Nahrung findet, um so den Lebenszyklus fortzusetzen.

Translation:

A bear life

 

BearFAPAS2
European Bear in Nord Spain. (Phototrapping by FAPAS)

Northern Spain. 16 August 2018. In order to work successfully in bear conservation, it is essential to know the life cycle of brown bears.

In May of each year, the otherwise so contemplative life of the brown bears begins to be a bit frenetic. Especially for the male specimens, as the maidens are ready to mate this month and the bears travel long distances in search of the females.

They cross one valley of the Cantabrian mountain range after another and try to approach the females. These encounters can be dangerous for female bears leading this year’s boy, as the males could kill this offspring so the bear will be ready to mate again. Therefore, these bears with their little ones keep well hidden from the conquering male.
But the female bears, who gave birth to their offspring in the previous year, now separate from their young, because their rearing has ended and the little ones now have to assert themselves in the mountains. In turn, these mare-bearded males search for one or more males, from whom they can each give birth to a baby. Thereafter, it is important that the bear is left alone in her area, that she is undisturbed and finds enough food during the time of pregnancy to continue the life cycle.